0%
Achtung: Javascript ist in Ihrem Browser für diese Webseite deaktiviert. Es kann sein, dass sie daher die Umfrage nicht abschließen werden können. Bitte überprüfen Sie ihre Browser-Einstellungen.

EMRiS - t1 2021

 

Informationen für Teilnehmende der Studie

„EMRiS (Emotion, Motivation und Rollenverständnis im Schulpraktikum)“

 

 

Liebe Studierende,

 

vielen Dank für Ihr Interesse an dieser wissenschaftlichen Studie. Bevor Sie teilnehmen können, benötigen wir von Ihnen eine schriftliche Einverständniserklärung. Dazu möchten wir Sie bitten, sich kurz Zeit zu nehmen, um die nachfolgenden Informationen zur Studie durchzulesen.

 

Allgemeine Informationen zur Studie

Folgende Studie beschäftigt sich mit Ihren aktuellen Praktikumserfahrungen. Konkret geht es darum, zu untersuchen, welche Erfahrungen Sie in den Praktika im Rahmen vom Modul BWB4 im Bachelorstudium Lehramt machen. Der Schwerpunkt der Untersuchung liegt dabei auf Ihrem Emotionserleben, der Wahrnehmung von Autonomie, Kompetenz und sozialer Unterstützung, Ihren Selbstwirksamkeitsüberzeugungen und Lehrorientierungen sowie Ihren Überzeugungen hinsichtlich Ihrer künftigen Rolle als Lehrperson. Neben Veränderungen in den genannten Bereichen im Verlauf der Praktika werden die Bedingungen dieser Veränderungen analysiert.

Die Studie zielt insgesamt darauf ab, die Wirksamkeit der Schulpraktika am Standort Salzburg in den genannten Bereichen genauer zu untersuchen – auch um daraus Rückschlüsse auf Weiterentwicklungen der Praxisphasen ziehen zu können.

Die Studie wird von der Abteilung Bildungswissenschaft (an der School of Education) der Universität Salzburg unter der Leitung von Univ.-Prof.in Dr.in Gerda Hagenauer und Mag.ª Mag.ª Mishela Ivanova, PhD durchgeführt. Zum wissenschaftlichen Projektteam gehören: Ass.-Prof. Dr. Andreas Bach, Mag. theol. Matteo Carmignola BA B. Rel. Ed. Univ. MA, Ao. Univ.-Prof. Dr. Franz Hofmann, Rektorin Assoz. Prof.in Priv.-Doz.in Mag.ª Dr.in Daniela Martinek.

 

 

Ablauf

Die Untersuchung wird begleitend zum Modul BWB4 im Bachelorstudium Lehramt der Salzburger School of Education durchgeführt und basiert auf zwei anonymen Befragungen mithilfe eines digitalen Fragebogens, wobei die Pretestung ca. 20 Minuten und die Posttestung ca. 45 Minuten Zeit benötigt.

Die anonymen Befragungen werden entweder im Zuge einer Online-Lehrveranstaltung oder im Präsenzmodus (face-to-face) durgeführt. In beiden Varianten erfolgt die Befragung über eine Online-Befragung, die im LimeSurvey eingespielt ist. Bei einer Online-Lehrveranstaltung erhalten Sie den Link für die Umfrage und bearbeiten diese am eigenen Arbeitsgerät, zu einem von Ihnen gewählten Zeitpunkt. Bei einer face-to-face (Präsenz-) Durchführung können Sie entweder am eigenen Arbeitsgerät an der Umfrage teilnehmen, oder Sie erhalten von uns ein Tablet für die Teilnahme.

Im Präsenzmodus findet die Befragung während der Lehrveranstaltung statt. Wenn Sie sich gegen die Teilnahme an der Befragung entscheiden, beschäftigen Sie sich während der Zeit der Befragung mit lehrveranstaltungs-relevanten Inhalten in Einzelarbeit.

Die Umfrage startet, sobald Sie diese Information zu Ende gelesen haben und Ihre Einverständniserklärung erteilt haben.

 

Ausschlusskriterien

Wenn Sie gerade Modul BWB4 absolvieren, liegen für die Teilnahme an dieser Studie keine Ausschlusskriterien vor.

 

Rechte

Ihre Teilnahme an der Studie erfolgt freiwillig und Sie können sich jederzeit, auch ohne Angabe von Gründen, von der Studie zurückziehen und eine Löschung Ihrer Daten beantragen, ohne dass Ihnen daraus Nachteile irgendwelcher Art entstehen (Details siehe weiter unten).

 

Pflichten

Um einen reibungslosen Ablauf der Studie zu gewährleisten, sind wir auf Ihre Mitarbeit angewiesen. Das bedeutet, dass es sehr wichtig ist, dass Sie den vorgesehenen Ablauf einhalten, die Instruktionen genau lesen und wahrheitsgetreu bzw. nach bestem Wissen und Gewissen antworten.

 

Nutzen

Die gewonnenen Erkenntnisse aus dieser Studie tragen dazu bei, Veränderungen Ihres emotionalen und motivationalen Erlebens sowie Ihrer berufsbezogenen Überzeugungen im Verlauf der Praktika besser zu verstehen und im Zusammenhang mit verschiedenen Bedingungen der Praktika erklären zu können. Hieraus sollen wichtige evidenzbasierte Empfehlungen für die Weiterentwicklung der Praktika abgeleitet werden. Durch Ihre Teilnahme an der Studie unterstützen Sie die kontinuierliche Optimierung der Lehrer*innen-Ausbildung am Standort Salzburg. Sie haben darüber hinaus die Möglichkeit, Ihre eigene Entwicklung in den Praktika zu verfolgen und zu reflektieren. Nach Studienende erhalten Sie auf Wunsch Informationen zu den Ergebnissen der Studie. Da wir Ihre Daten nicht personenspezifisch speichern, bitten wir Sie, diesen Wunsch abseits der Erhebung an die unten angegebene Kontaktperson zu kommunizieren.

 

Risiken und Unannehmlichkeiten

Die Teilnahme an dieser Befragung ist nicht gesundheitsschädlich.

Sie können jederzeit ohne Angaben von Gründen Ihre Teilnahme abbrechen, ohne dass Ihnen dadurch Nachteile irgendwelcher Art entstehen.

 

Aufwandsentschädigung

Für Ihre Teilnahme erhalten Sie keine finanzielle Aufwandsentschädigung. Kleine Aufmerksamkeiten (z.B. Süßigkeiten, Verlosung von Buchgutscheinen) sind vorgesehen. Wie bereits unter dem Punkt „Nutzen“ angeführt, bekommen Sie nach Studienende auf Wunsch Informationen zu den Ergebnissen der Studie.

 

Vertraulichkeit und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten

Wir versichern Ihnen, dass Ihre Angaben vertraulich behandelt und ausschließlich für die statistischen Auswertungen im Rahmen der Untersuchung verwendet werden.

Für diese Studie ist die Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten nicht notwendig. Alle Daten, die wir von Ihnen aufzeichnen, werden mit einem von Ihnen vergebenen Code versehen und in pseudonymisierter Form weiterverwendet. Sie werden zu Beginn des Fragebogens darum gebeten, diesen Code zu generieren (bestehend aus den ersten 3 Buchstaben des Vornamens der Mutter; den ersten 3 Buchstaben des Vornamens des Vaters und dem Tag Ihrer Geburt).

Den Code benötigen wir, damit wir die Umfragen aus beiden Erhebungszeitpunkten zusammenführen können. Wir führen keine Aufzeichnungen, die Ihren Namen mit Ihrem Code verbinden. Selbst das Löschen Ihrer Daten können Sie mithilfe des Codes veranlassen, ohne dass Sie sich persönlich zu erkennen geben, indem Sie bspw. eine fremde Email-Adresse verwenden oder eine, die Ihre Identität nicht preisgibt.

Die Resultate der Studie werden anonymisiert ausgewertet und anonymisiert an andere Wissenschaftler*innen oder die Öffentlichkeit kommuniziert.

Ihnen steht bezüglich Ihrer bei uns gespeicherten Daten grundsätzlich das Recht auf Auskunft, Richtigstellung, Löschung und Einschränkung zu.

Sie können auch Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen. Ein Widerruf hat zur Folge, dass wir Ihre Daten ab diesem Zeitpunkt zu den oben genannten Zwecken nicht mehr verarbeiten. Bei Wunsch nach Auskunft, Richtigstellung oder Löschung Ihrer Angaben oder nach Einschränkung oder Widerruf der Einverständniserklärung wenden Sie sich bitte an die unten angegebene Kontaktperson. Diese steht auch für eine Beratung im Falle eines Ausscheidens aus der Studie zur Verfügung.

Wenn Sie glauben, dass wir gegen datenschutzrechtliche Vorschriften verstoßen, können Sie sich bei dem Datenschutzbeauftragten der Universität Salzburg (datenschutz@plus.ac.at) oder bei einer Datenschutzbehörde beschweren. Weitere Informationen finden Sie unter www.plus.ac.at/impressum.

 

Recht des Rückzugs aus der Studie

Sie haben das Recht, sich jederzeit ohne Angabe von Gründen aus der Studie zurückzuziehen. Ihre Daten werden dann aus dem Datensatz gelöscht. Um Ihre Antworten in einem solchen Fall im Datensatz finden zu können, geben Sie bitte Ihren individuellen Code an.

 

Kontaktpersonen

Bei allfälligen Fragen, die während oder nach Abschluss der Studie auftreten, bitten wir Sie, sich an folgende Personen zu wenden:

Kontaktperson: MMag.ª Mishela Ivanova PhD, School of Education, Abteilung Bildungswissenschaft, Schulforschung und Schulpraxis, Universität Salzburg, Erzabt-Klotz-Straße 1, A-5020 Salzburg, Tel: +43-662-8044 7383, mishela.ivanova@plus.ac.at

Diese Studie wurde von der Ethikkommission der Universität Salzburg evaluiert. Kontaktperson: Mag. Clara Gröblacher, Büro des Senats und Universitätsrats, Kapitelgasse 4, A-5020 Salzburg, Tel: +43-662-8044 2391, clara.groeblacher@plus.ac.at

 

 

Bei einer Präsenzbefragung erhalten Sie einen Ausdruck dieser Information am Ende der Befragung.

Bei einer Online-Befragung kann eine Kopie dieser Information unter diesem Link als PDF-Datei heruntergeladen werden.

Auf jeden Fall können Sie eine Kopie dieser Information auch nachträglich bei der angegebenen Kontaktperson (mishela.ivanova@plus.ac.at) anfordern.