0%
Achtung: Javascript ist in Ihrem Browser für diese Webseite deaktiviert. Es kann sein, dass sie daher die Umfrage nicht abschließen werden können. Bitte überprüfen Sie ihre Browser-Einstellungen.

Fragebogen - Studie "Gesunder Schlaf"

Etwa ein Drittel seines Lebens verbringt ein Mensch im Schlaf. Er ist essenziell für alle Prozesse des menschlichen Lebens.

Liebe InteressentInnen,

im Rahmen unseres Grundkurses Medizinische Biologie führen wir aktuell eine Studie zum Lautstärkepegel während des Schlafens durch.
m Speziellen untersuchen wir die Hypothese „15 Minuten Entspannungsmusik vor dem Schlafen Gehen beeinflusst den Lautstärkepegel während unseres Schlafes“.

Dazu suchen wir Interessierte jeden Alters. Ziel dieser Studie ist es, den Einfluss von beruhigender Musik auf den Schlaf zu analysieren.
Wir würden Sie im Rahmen unserer Untersuchung bitten, Ihr Schlafverhalten in zwei Nächten zu je 5 Stunden aufzunehmen.

Teilnahmevoraussetzungen:

  • keine diagnostizierten Schlafstörungen
  • keine Einnhame von den Schlaf beeinflussenden Mitteln
  • kein Konsum von Alkohl,Nikotin oder Drogen jeder Art während des Testzeitraums
  • Schließen der Fenster und Türen, um Umgebungsgeräusche zu vermeiden

 

>>Hier findet ihr die ganze Anleitung.

 

 

In dieser Umfrage sind 11 Fragen enthalten.

Einverständnis zur Teilnahme an der Studie „Gesunden Schlaf“
Laut phyphox werden die Messwerte “ausschließlich auf dem Gerät des Nutzers gespeichert und
nicht an uns oder Dritte übermittelt”.
PhyPhox speichert somit keinerlei erfasste Daten, sondern bietet diese nur den Experimentierenden
zur Weiterverarbeitung, Analyse und Interpretation an.
Ich bin über das Forschungsvorhaben ausreichend informiert. Art, Umfang und Bedeutung der Studie,
das Studienziel, die Studienlänge, weitere studienbedingte Erfordernisse und die Datenspeicherung
und Erfassung von Phyphox wurden genau und verständlich dargelegt.
Ich hatte ausreichend Zeit, mich für oder gegen eine Studienteilnahme zu entscheiden und bin mir
bewusst, dass die Teilnahme an der Studie freiwillig erfolgt. Ich bin damit einverstanden, dass die im
Rahmen der Befragung erhobenen Daten in anonymisierter Form aufgezeichnet werden. Ein
Rückschluss auf meine Person ist nicht möglich.
Es wird gewährleistet, dass diese Daten nicht an Dritte weitergegeben werden. Bei der
Veröffentlichung in einer wissenschaftlichen Zeitschrift wird aus den Daten nicht hervorgehen, wer an
dieser Untersuchung teilgenommen hat.

Datenschutz
1. Ich bin damit einverstanden, dass im Rahmen des Forschungsvorhabens meine Daten einschließlich
der Daten über Gesundheitszustand und Krankengeschichte, Geschlecht, Alter und aufgezeichnet und
pseudonymisiert(2) (Namen usw. werden durch einen Verschlüsselungscode ersetzt)
a) an den Auftraggeber der Studie zu ihrer wissenschaftlichen Auswertung sowie
b) an die zuständige Überwachungsbehörde oder die zuständige Bundesoberbehörde zur
Überprüfung der ordnungsgemäßen Durchführung der Studie weitergegeben werden.
2. Die Einwilligung zur Erhebung und Verarbeitung der Daten ist unwiderruflich, da aufgrund der
anonymisierten Form der Umfrage keine teilnehmerbezogene Löschung durchgeführt werden kann.
3. Ich erkläre mich damit einverstanden, dass meine Daten nach Beendigung oder Abbruch der Studie
gelöscht werden, nachdem sie mindestens zehn Jahre aufbewahrt wurden.
Mit Unterzeichnung der Datenschutz- und Einwilligungserklärung erklären Sie sich mit vorstehender
Vorgehensweise einverstanden und nehmen an der Studie teil!

Hinweise für Antragsteller:
(1) Auszug Bundesdatenschutzgesetz (BDSG):
§ 3 Abs. 6:
Anonymisieren ist das Verändern personenbezogener Daten derart, dass die Einzelangaben über persönliche oder
sachliche Verhältnisse nicht mehr oder nur mit einem unverhältnismäßig großen Aufwand an Zeit, Kosten und
Arbeitskraft einer bestimmten oder bestimmbaren natürlichen Person zugeordnet werden können.
§ 3 Abs. 6a:
Pseudonymisieren ist das Ersetzen des Namens und anderer Identifikationsmerkmale durch ein Kennzeichen zu
dem Zweck, die Bestimmung des Betroffenen auszuschließen oder wesentlich zu erschweren.