0%
Achtung: Javascript ist in Ihrem Browser für diese Webseite deaktiviert. Es kann sein, dass sie daher die Umfrage nicht abschließen werden können. Bitte überprüfen Sie ihre Browser-Einstellungen.

Informationen und Einverständniserklärung zur Studie SAAM (Supporting Active Ageing through Multimodal Coaching)

 

Sehr geehrte Teilnehmerin, sehr geehrter Teilnehmer,

vielen Dank für Ihr Interesse an dieser wissenschaftlichen Studie. Bevor Sie teilnehmen können, benötigen wir von Ihnen eine schriftliche Einverständniserklärung. Dazu möchten wir Sie bitten, sich kurz Zeit zu nehmen, um die nachfolgenden Informationen zur Studie durchzulesen. 

 

Allgemeine Informationen zur Studie 

Wir, das Center für Human-Computer Interaction der Universität Salzburg und EURAG Österreich, sind zwei von 10 Partnern (Pflegeorganisationen, Forschungseinrichtungen, Universitäten und Unternehmen), die das Projekt SAAM - Supporting Active Ageing through Multimodal Coaching - in Österreich, Bulgarien, Deutschland, Slowenien und Großbritannien durchführen. Das Projekt wird von der Europäischen Union finanziert und überwacht. Das Ziel  ist es, ein System (SAAM-System) zu entwickeln, das älteren EuropäerInnen dabei hilft, aktiv zu bleiben und so lange wie möglich unabhängig zu leben, indem es personalisierte Anregungen und Empfehlungen gibt, um eigene Vorsätze zu erreichen.

Mit dieser Studie möchten wir herausfinden, ob das von uns entwickelte System den Bedürfnissen von SeniorInnen wie Ihnen entspricht, ob es einfach zu bedienen ist und wie es Ihnen gefällt. Für die Studie wird das System bei Ihnen zu Hause installiert. In Österreich bieten wir das SAAM-System mit dem Schwerpunkt der Verbesserung der Schlafqualität an. Das System wird schlafbezogene Daten aufzeichnen und analysieren und Ihnen auf dieser Basis Anregungen zur Verbesserung Ihrer Schlafqualität geben. Im Rahmen der Studie wollen wir Ihnen dabei helfen, Schlafprobleme zu identifizieren, zu verstehen und Ihrer Schlafqualität zu verbessern. Wir nehmen unsere Arbeit sowie die Sicherheit und den Datenschutz der TeilnehmerInnen sehr ernst, sodass wir jederzeit die Einhaltung der Gesetze sicherstellen.

In diesem Dokument finden Sie Informationen darüber, was das SAAM-System ist, was es leisten wird und was eine Studienteilnahme für Sie bedeutet. Wenn Sie der Teilnahme an der Studie zustimmen, müssen Sie eine Einverständniserklärung ausfüllen und unterschreiben. Bitte lesen Sie die folgenden Informationen sorgfältig durch. Sie sollen Ihnen bei der Entscheidung helfen, ob Sie an der Studie teilnehmen möchten oder nicht. 

Sie können die Teilnahme jederzeit ohne Angabe von Gründen beenden. Dies wird keine negativen Konsequenzen haben. Gleiches gilt, wenn sie sich dazu entscheiden, unsere Einladung zur Studienteilnahme abzulehnen. Falls Sie sich für eine Studienteilnahme entscheiden, übernehmen wir die Kosten, die direkt mit der Installation des SAAM-Systems in Ihrem Haus verbunden sind. Außerdem werden wir Ihre Interessen nach bestem Wissen und Gewissen vertreten.

Wenn Sie möchten, können Sie eine mögliche Teilnahme gerne mit einer nahestehenden Person besprechen. Bitte stellen Sie uns alle Fragen, die Sie haben – entweder jetzt oder auch zu einem späteren Zeitpunkt. Am Ende dieses Informationsblattes finden Sie verschiedene Möglichkeiten, uns zu kontaktieren.

 

Ausschlusskriterien

Für die Studie suchen wir ältere Erwachsene (60 Jahre oder älter), die alleine schlafen und den Wunsch haben ihre Schlafqualität zu verbessern. Leider können wir Sie nicht in die Studie aufnehmen, wenn Sie jünger als 60 Jahre sind, an einer chronischen Schlafstörung oder einer schwerwiegenden physischen oder psychischen Erkrankung leiden, die die Studienteilnahme unmöglich macht,. Weiterhin können nur Personen in die Studie eingeschlossen werden, die in einem Wohngebiet mit guter Netzabdeckung (3G) wohnen. Personen, die an der Studie teilnehmen, sollten zu einem Großteil während des Studienzeitraums zu Hause schlafen. Bei längeren Unterbrechungen würden wie Sie bitten, uns darüber in Kenntnis zu setzen.

 

Ablauf

Wir laden Sie ein, das SAAM-System bis zu drei Monate lang zu testen. Zu Beginn der Studie erhalten Sie das SAAM-System per Post zugesandt. Zusätzlich haben wir zwei Videos für Sie vorbereitet, die Sie bei der Installation anleiten sollen.

Wir werden Ihnen auch erklären, wie Sie das SAAM-System in Ihrem täglichen Leben einsetzen und welche Art von Interaktionen Sie während der Studiendauer erwarten können. Wir haben das SAAM-System so konzipiert, dass es Ihre Aufmerksamkeit so wenig wie möglich beansprucht, sofern Sie es nicht anders wünschen.

Das in Ihrem Haushalt installierte SAAM-System sammelt täglich Informationen über Ihr Schlafverhalten. Basierend auf diesen Daten kann das System automatisch erkennen, ob Sie von Ihrem natürlichen Schlafverhalten abweichen und/oder welche Verbesserungsmöglichkeiten es gibt. Auf dieser Basis wird das System Ihnen Vorschläge, Anregungen und Empfehlungen geben, die Ihnen helfen sollen, Ihre zu Beginn der Studie definierten Ziele zu erreichen. Natürlich können sie immer selbst entscheiden, ob sie die Anregungen befolgen oder nicht. 

Zusätzlich möchten wir Sie in unterschiedlichen Abständen zu Ihrem persönlichen Wohlbefinden, Ihrer Schlafqualität und Ihren Erfahrungen mit dem SAAM-System befragen. Dies geschieht zum einen über die Beantwortung von Online-Fragebögen und zum anderen über telefonische Interviews, die wir mit Ihrem Einverständnis aufnehmen möchten. Außerdem werden wir uns wöchentlich bei Ihnen erkundigen, ob das SAAM-System funktioniert oder ob Probleme aufgetreten sind. All diese Erhebungen werden von einem/r SAAM-MitarbeiterIn durchgeführt. Für die Terminabsprache werden wir uns frühzeitig mit Ihnen in Verbindung setzen. 

 

Rechte

Sie können die Studienteilnahme jederzeit abbrechen, indem Sie Ihre/n AnsprechpartnerIn des Centers für Human-Computer Interaction oder EURAG kontaktieren.

Wenn Sie sich für die Teilnahme an der Studie entscheiden, haben Sie jederzeit die folgenden Rechte:

  • das Recht, den Zugang zu Ihren Daten zu beantragen.
  • das Recht, Ihre/n AnsprechpartnerIn aufzufordern, etwaige Ungenauigkeiten bei Ihren Daten zu korrigieren.
  • das Recht, Ihre Daten in einem verständlichen und einheitlichen Format zu erhalten.
  • das Recht auf Übermittlung Ihrer Daten an eine andere Organisation.
  • das Recht, sich bei dem Datenschutzbeauftragten der Universität Salzburg zu beschweren.
  • das Recht, während Projektlaufzeit Ihre/n AnsprechpartnerIn aufzufordern, Ihre Daten zu löschen, wenn Sie sich dazu entscheiden die Studienteilnahme abzubrechen. Nach Projektende werden alle personenbezogenen Daten (d.h. Daten die auf Ihre Identität schließen lassen) gelöscht. Es kann nicht mehr identifiziert werden, welche Fragebogen-, Interview- oder vom System gespeicherte Daten mit Ihrer Person verknüpft sind. Eine Löschung dieser Daten ist deshalb nach Projektende nicht mehr möglich. 

Sie können von allen genannten Rechten Gebrauch machen, ohne dass Ihnen dadurch Nachteile irgendwelcher Art entstehen. 

 

Pflichten

Als TeilnehmerIn sind Sie verpflichtet, über obige Ausschlusskriterien Auskunft zu geben. Um einen reibungslosen Ablauf der Studie zu gewährleisten, sind wir auf Ihre Mitarbeit angewiesen. Das bedeutet, dass es sehr wichtig ist, dass Sie den vorgesehenen Ablauf einhalten, die Instruktionen genau lesen und wahrheitsgetreu bzw. nach bestem Wissen und Gewissen antworten. 

 

Nutzen

Das SAAM-System strebt die Verbesserung der Schlafqualität an. Es besteht die Möglichkeit, dass das System Ihnen hilft, Ihre aktuellen Schlafprobleme zu verstehen und Sie bei der Verbesserung Ihrer Schlafqualität unterstützt.

Die Teilnahme kommt nicht nur Ihnen, sondern auch anderen Menschen zugute. Hauptziel des SAAM-Projekts besteht darin, das SAAM-System so zu entwickeln, dass es möglichst vielen älteren Personen helfen kann, länger unabhängig zu leben. Mit Ihrer Teilnahme können Sie einen wertvollen Beitrag zu der Erreichung dieser Ziele leisten. 

 

Risiken und Unannehmlichkeiten

Das SAAM-System wurde bisher noch nicht zu Hause eingesetzt, sodass es manchmal Geräusche, Lichter oder Textnachrichten erzeugen kann, die ungewöhnlich sind. In diesem Fall wenden Sie sich bitte an Ihre/n AnsprechpartnerIn. Wir werden versuchen, das Problem aus der Ferne zu lösen. Im Falle eines Defekts, ersetzen wir das defekte Gerät.

Da es sich bei dieser Studie um den Test eines neuen Systems handelt, ist es möglich, dass das SAAM-System nicht immer so reagiert, wie Sie es erwarten. Das bedeutet, dass es Ihnen möglicherweise Vorschläge macht, die keinen Sinn ergeben. Sie können solche Vorschläge ignorieren. Wenn Sie sich unwohl fühlen, können Sie jederzeit mit Ihrem/Ihrer AnsprechpartnerIn in Kontakt treten. Wir bitten Sie in jedem Fall, uns über solche Vorfälle zu informieren. 

Außerdem könnte es für Sie unangenehm sein, in Ihrem täglichen Leben vom SAAM-System beobachtet zu werden. Sollten Sie sich unwohl fühlen, können Sie Ihre/n AnsprechpartnerIn informieren und/oder Ihre Teilnahme an der Studie für einen beliebigen Zeitraum oder auf unbestimmte Zeit einstellen.

Es ist möglich, dass wir bei der Analyse Ihrer Daten etwas entdecken, von dem wir nicht erwartet hätten, dass es auftritt. Wir nennen solche Fälle "zufällige Befunde" und halten sie für sehr unwahrscheinlich im Rahmen des SAAM-Projekts. Sie haben die Möglichkeit zu entscheiden, ob sie über solche zufälligen Befunde informiert werden möchten oder nicht (siehe letzte Seite).

Das Risiko, dass Ihre Daten an unbefugte Personen gelangen wird als sehr gering eingeschätzt, da das SAAM-System strengen Sicherheitsstandards folgt. 

 

Vertraulichkeit der Daten

Während der Studie werden wir Daten sammeln und analysieren. Einige dieser Daten sind personenbezogen, was bedeutet, dass daraus Ihre Identität hervorgehen kann. Das SAAM-System folgt strengen Sicherheitsstandards, sodass Ihre Daten jederzeit geschützt sind. Zusätzlich werden alle Daten mit einem Code versehen und in anonymisierter Version weiterverwendet. Personenbezogene Daten werden nicht gemeinsam (d.h. nicht auf demselben Server) mit Interview-, Fragebogen- oder vom System gesammelten Daten gespeichert, um höchstmögliche Sicherheit zu gewährleisten. Formulare, die Ihren Namen mit Ihren anderen Daten in Verbindung bringen, werden ausschließlich auf einem geschützten Server der Universität Salzburg gespeichert und strikt vertraulich behandelt. 

Daten werden durch das SAAM-System sowie durch Mitarbeiter des SAAM-Teams aufgezeichnet. Das bedeutet, dass wir Ihre Daten sowohl automatisch als auch manuell erheben und analysieren. Wir analysieren Ihre Daten auf zwei Arten: individuell, um die Vorschläge zu verbessern, die das SAAM-System Ihnen anbietet, oder zusammen mit Daten anderer Personen, die sich bereit erklärt haben, an der Studie teilzunehmen, um zu überprüfen, ob das System seinen Zweck erfüllt.

Das SAAM-Projekt endet im Mai 2021. Wenn Sie sich für die Teilnahme an der Studie entscheiden, werden wir Ihre personenbezogenen Daten bis zum Ende des Projekts und daran anknüpfende Publikationen mit Ihrer schriftlichen Zustimmung speichern und verwenden. Alle Partner im SAAM-Projekt und Institutionen, die das gesetzliche Recht auf Zugang zu Ihren Daten haben, können diese einsehen und austauschen. Nach Projektende werden alle personenbezogenen Daten gelöscht. 

Es ist möglich, dass wir eine sehr begrenzte Menge an Ihren Daten mit Dritten austauschen, um Ihnen innerhalb des SAAM-Systems eine größere Anzahl von Dienstleistungen wie z.B. Spracherkennung anbieten zu können. Sie haben jedoch die Kontrolle über diesen Austausch und wir werden Sie ausdrücklich fragen, ob Sie dem Datenaustausch mit Dritten zum Zeitpunkt der Einrichtung Ihres Profils im SAAM-System zustimmen.

Die Daten, die wir während Ihrer Teilnahme sammeln, werden für wissenschaftliche Zwecke verwendet. Dabei werden ausschließlich Daten veröffentlicht, die keine Rückschlüsse auf Ihre Identität zulassen. 

Nach Abschluss der Studie werden wir Sie über die allgemeinen Ergebnisse der Studie informieren. Falls Sie das wünschen, sagen wir Ihnen auch, wo Sie mehr Details zu den einzelnen Ergebnissen finden.

 

Aufwandsentschädigung

Sie erhalten für die Teilnahme an der Studie € 100.-  

 

Kontaktpersonen

Wenn Sie weitere Fragen haben oder noch mehr Informationen benötigen, kontaktieren Sie bitte:

  • EURAG Österreich: Eva Reithner
  • Center für HCI: Anna Winkler
  • Center für HCI: Philipp Wagner
  • Studienleitung Center for Human-Computer Interaction (Universität Salzburg): Dipl.-Ing. Dr. Alexander Meschtscherjakov, Fachbereich Computerwissenschaften, Center for Human-Computer Interaction, Universität Salzburg, Adresse, Jakob-Haringer-Straße 8 / Techno 5, 5020 Salzburg, Austria, +43-662-8044-4844, Alexander.Meschtscherjakov@sbg.ac.at
  • Studienleitung EURAG Österreich: Mag. Eva Reithner, EURAG Österreich, Curlandgasse 22, 1170 Wien, Österreich, +43-1489-0936, eurag@eurag.at
  • Diese Studie wurde von der Ethikkommission der Universität Salzburg evaluiert. Kontaktperson: Mag.a Clara Gröblacher, Büro des Senats und Universitätsrats, Kapitelgasse 4, A-5020 Salzburg, Tel: +43-662-8044-2391, clara.groeblacher@sbg.ac.at

    Klicken Sie auf "Weiter", um zur Einverständniserklärung zu gelangen. 

 

 

In dieser Umfrage sind 8 Fragen enthalten.