0%
Achtung: Javascript ist in Ihrem Browser für diese Webseite deaktiviert. Es kann sein, dass sie daher die Umfrage nicht abschließen werden können. Bitte überprüfen Sie ihre Browser-Einstellungen.

Prospektion in der positiven Psychologie

Informationen für Teilnehmende der Studie

„Prospektion in der Positiven Psychologie“

 

Sehr geehrte Teilnehmerin, sehr geehrter Teilnehmer,

 

vielen Dank für Ihr Interesse an dieser wissenschaftlichen Studie. Bevor Sie teilnehmen können, benötigen wir von Ihnen eine schriftliche Einverständniserklärung. Dazu möchten wir Sie bitten, sich kurz Zeit zu nehmen, um die nachfolgenden Informationen zur Studie durchzulesen.

Allgemeine Informationen zur Studie

Gedanken an die Zukunft nehmen im menschlichen Geist einen großen Raum ein. Die Prospektion, die Simulation möglicher Zukunftsereignisse, stellt dabei eine einzigartige und bedeutsame Fähigkeit des Menschen dar. Die Art und Weise wie der Mensch seine Zukünfte generiert, steht in Zusammenhang mit zahlreichen Facetten des psychologischen Funktionierens. Ziel der vorliegenden Studie ist es, Unterschiede in der Fähigkeit zur Prospektion zwischen psychisch gesunden Menschen und psychisch beeinträchtigten Menschen zu finden. Darüber hinaus sollen Zusammenhänge ebendieser Prospektionsfähigkeit mit weiteren psychologischen Konstrukten aufgedeckt werden.

Ablauf

Bei dieser Studie handelt es sich um eine Befragungsstudie, welche circa 20 - 30 Minuten Ihrer Zeit in Anspruch nehmen wird. Sie werden im Anschluss an die Beantwortung einer Reihe von Fragen zudem gebeten, verschiedene Fotos zu betrachten, sich in diese hineinzuversetzen, sowie im Anschluss einige weitere Fragen zu beantworten. Der Test ist als Onlinestudie geplant.

Ausschlusskriterien

Leider können wir Sie nicht in die Studie aufnehmen, wenn Sie jünger als 18 Jahre sind. Ebenso können Personen mit einer akuten psychotischen oder manischen Episode. Des Weiteren gelten mangelnden Deutschkenntnisse als Ausschlusskriterium.

Rechte

Ihre Teilnahme an der Studie erfolgt freiwillig und Sie können sich jederzeit, auch ohne Angabe von Gründen, von der Studie zurückziehen und/oder eine Löschung Ihrer Daten beantragen, ohne dass Ihnen daraus Nachteile irgendwelcher Art entstehen (Details siehe weiter unten).

Pflichten

Als Teilnehmer bzw. Teilnehmerin sind Sie verpflichtet, über obige Ausschlusskriterien Auskunft zu geben. Um einen reibungslosen Ablauf der Studie zu gewährleisten, sind wir auf Ihre Mitarbeit angewiesen. Das bedeutet, dass es sehr wichtig ist, dass Sie den vorgesehenen Ablauf einhalten, die Instruktionen genau lesen und wahrheitsgetreu bzw. nach bestem Wissen und Gewissen antworten.

Nutzen

Ihre Teilnahme hat wahrscheinlich keinen persönlichen Nutzen für Sie selbst. Die gewonnenen wissenschaftlichen Erkenntnisse aus dieser Studie tragen aber dazu bei, das Thema „Prospektion“ besser zu verstehen, um darauf aufbauend mögliche psychologische Interventionen zur Steigerung der Lebensqualität zu entwickeln. Nach Studienende erhalten Sie auf Wunsch Informationen zu den Ergebnissen der Studie.

Risiken und Unannehmlichkeiten

Die beschriebenen Prozeduren sind nicht gesundheitsschädlich und entsprechen internationalen wissenschaftlichen Standards. Vom oben dargestellten Ablauf und den Messprozeduren gehen jedoch einige geringe Risiken bzw. Unannehmlichkeiten aus. Die dargebotenen Bilder könnten vorrübergehend unangenehme Emotionen oder Kognitionen auslösen. Sie können sich während der Studiendurchführung jederzeit dazu entschließen, dass Sie die Studie abbrechen möchten, ohne dass Ihnen dadurch Nachteile irgendwelcher Art entstehen.

Vertraulichkeit und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten

Alle Daten, die wir von Ihnen aufzeichnen, werden mit einem Code versehen und in anonymisierter Form weiterverwendet. Die Resultate der Studie werden anonymisiert ausgewertet und anonymisiert an andere Wissenschaftler oder die Öffentlichkeit kommuniziert.

Für diese Studie ist eine Verarbeitung Ihrer nachstehend angeführten personenbezogenen Daten notwendig: psychologische/psychiatrische Diagnose, Alter, Geschlecht, Staatsangehörigkeit, Schulabschluss, Ausbildung.

Die Erhebung des Alters, Geschlechts, der Staatsangehörigkeit und der Ausbildung dienen dazu, um Aussagen über die Verteilung der untersuchten Merkmale zwischen Personengruppen treffen zu können (z.B. Unterschiede zwischen Männern und Frauen). Die Angabe einer klinischen Diagnose ist notwendig, um Unterschiede, beispielsweise in der Prospektionsfähigkeit, zwischen Personen mit und ohne Diagnosen zu ermitteln.

Ihre Daten werden nach Abschluss des Projektes und einer möglichen Publikation gelöscht.

Ihnen steht bezüglich Ihrer bei uns gespeicherten Daten grundsätzlich das Recht auf Auskunft, Richtigstellung, Löschung und Einschränkung zu. Sie können Ihre Einwilligung auch jederzeit widerrufen. Ein Widerruf hat zur Folge, dass wir Ihre Daten ab diesem Zeitpunkt zu den oben genannten Zwecken nicht mehr weiterverarbeiten. Für einen Widerruf wenden Sie sich bitte an die unten angeführte Studienleitung. Wenn Sie glauben, dass wir gegen datenschutzrechtliche Vorschriften verstoßen, können Sie sich bei dem Datenschutzbeauftragten der Universität Salzburg (datenschutz@sbg.ac.at) oder bei einer Datenschutzbehörde Ihrer Wahl beschweren. Weitere Informationen finden Sie unter www.uni-salzburg.at/impressum.“

Darüber hinaus hat der Versuchsleiter eine Verschwiegenheitspflicht über jegliche Versuchspersoneninformationen.

Aufwandsentschädigung

Für Ihre Teilnahme erhalten Sie keine Aufwandsentschädigung.

Kontaktpersonen

Bei allfälligen Fragen, die während oder nach dem Abschluss der Studie auftreten, bitten wir Sie, sich an folgende Personen zu wenden:

  • Versuchsleiterin: Frau Franziska Gajek, BSc., Fachbereich Psychologie, Universität Salzburg, Hellbrunner Straße 34, Tel.: 0043 681 207 78 008, E-Mail: franziska.gajek@stud.sbg.ac.at

          unter der Leitung von

          Prof. Dr. Anton Laireiter, Fachbereich Psychologie,                  Universität Salzburg, Hellbrunner Straße 34, Tel.: 0662             8044-5122, E-Mail: anton.laireiter@sbg.ac.at

  • Diese Studie wurde von der Ethikkommission der Universität Salzburg evaluiert. Kontaktperson: Mag. Clara Gröblacher, Büro des Senats und Universitätsrats, Kapitelgasse 4, A-5020 Salzburg, Tel: +43-662-8044 2391, clara.groeblacher@sbg.ac.at

 

Hinweis: Bitte lassen Sie sich nicht verunsichern, sollten Fragen wiederholt auftauchen. Bitte führen Sie die Umfrage wie gewohnt fort, da ihre Daten sonst nicht ausgewertet werden. 

 

Einverständniserklärung

 

Ich habe die Informationen zur Studie gelesen und vollumfänglich verstanden. Allfällige zusätzliche Fragen wurden mir von der Versuchsleiterin zu meiner Zufriedenheit beantwortet. Meine Teilnahme erfolgt freiwillig und ich weiß, dass ich mich jederzeit, auch ohne Angabe von Gründen, von der Studie zurückziehen kann, ohne dass mir daraus Nachteile irgendwelcher Art erwachsen. Eine Kopie der Studieninformation und der Einverständniserklärung habe ich erhalten. Ich stimme der Verarbeitung der für diese Studie erhobenen Daten zu und bin bereit, an der Studie teilzunehmen.